Neue Funktion: 3D-Fotos auf Facebook

Facebook ist um eine neue Funktion reicher: Nutzer mit einem kompatiblen Smartphone können in dem sozialen Netzwerk jetzt 3D-Fotos posten.

Die geposteten 3D-Fotos können bei leichter Bewegung die Entfernung zwischen Vorder- und Hintergrund sichtbar machen. "Es ist, als würde man durch ein Fenster schauen", preist der Social-Media-Gigant die Funktion auf seiner Facebook360-Seite an.

Facebook hat auch ein Beispielbild gepostet.

3D-Fotos posten kann allerdings bisher nur, wer ein Smartphone mit zwei Kameras besitzt - wie das iPhone X - und die Bilder im Porträt-Modus aufgenommen hat.

Die 3D-Fotos kann man auch im VR sehen

Jedoch soll Facebook planen, diese Funktion in wenigen Wochen auch für andere Smartphones zu ermöglichen.  Die 3D-Fotos kann man auch im VR sehen, wenn man den Oculus Browser nutzt.

Das Posten geht ganz einfach: Einfach auf der Timeline das Fenster öffnen, um einen Beitrag zu veröffentlichen. Dann kannst du unter Einstellungen die Option "3D-Foto" auswählen.

Facebook gibt noch Tipps, wie die 3D-Funktion am besten zur Geltung kommt: Das Portal rät Usern, die Fotos aus etwa einem Meter Entfernung aufzunehmen und darauf zu achten, dass es verschiedene Tiefen gibt, also einen erkennbaren Vorder- und Hintergund.

Problematisch für die Technologie wären Fotografien von transparenten Objekten wie Glas oder durchsichtiges Plastik. Facebook empfhielt auch, einen Farbkontrast herzustellen.

Am 12.10.2018 - 09:57 von LEAD-Redaktion